frimeo
Magazin
frimeo
REGIONALE VIELFALT ENTDECKEN
Vor Ort Nov 16 2013

Frisches Gemüse zur Winterzeit — zu Besuch bei Herrn Wöhl

Unser erster Besuch führt uns Mitte November nach Heusenstamm auf Markus' Hofladen. Es ist Samstag Vormittag und im Hofladen herrscht ein geselliges Treiben. Von weitem kommen uns Menschen mit ihren Einkaufskörben entgegen, so dass wir den Weg leicht finden. Am Stand sind grüne Kisten mit einer erstaunlichen Auswahl an Gemüse aufgebaut. Neben Dutzenden von Salatsorten wie Feldsalat, Zuckerhut und Lollo Rosso finden wir eine breite Palette an Kohlsorten wie Rosenkohl, Grünkohl, Romanesco und Blumenkohl, aber auch verschiedene Kürbis- und Rübensorten, wie Pastinaken. Auf Markus' Hofladen werden nur Feldfrüchte angeboten, die von seinen eigenen Feldern stammen.

Markus Wöhl erzählt, wie er den Hof von seinem Großvater übernommen hat und er Direktvermarkter wurde.

Vom Hofladen fahren wir auf die nahegelegenen Felder. Bevor es aber auf den Acker geht, führt uns Herr Wöhl in sein Kartoffellager. Hier lagern unterschiedliche Kartoffelsorten, wie die Bamberger Kartoffeln, die unter Kennern sehr beliebt sind. Eine richtige Liebhaber-Kartoffel: eine alte Sorte, die besonders glatt und festkochend ist. 

Am Eingang liegen kleine Säcke mit Kartoffeln. Das sind die Säcke der Kindergärten aus der Umgebung, mit denen Wöhl im Frühjahr Kartoffeln steckt und im Herbst dann die neuen Kartoffeln erntet. Oft machen die Kinder dann aus den Kartoffeln selbstgemachte Pommes. Das ist für die Kinder immer ein tolles Erlebnis.

Wir gehen weiter und sehen große Folientunnel (bzw. Gewächshäuser), in denen jetzt der Feldsalat wächst. Wöhl schneidet eines der zarten Pflänzchen ab. Jedes von ihnen wurde von Hand hier gepflanzt.

In unseren Gummistiefel gehen wir weiter zu den Feldern und sind immer wieder erstaunt, was jetzt in dieser kalten Jahreszeit noch alles auf dem Acker steht. Wir riechen an frisch geschnittenem Fenchel. Dann bleiben wir stehen und Herr Wöhl enthüllt eine mit weißem Fließ abgedeckte Erhebung. Kurz danach blicken uns Satatköpfe in unterschiedlichsten Farben und Blattstrukturen an, die wir in dieser Jahreszeit eigentlich nicht mehr erwartet hatten. 

Immer weiter geht es durch den grünen Flickenteppich. Wir sehen Wirsing und Grünkohl, der einen aussergewöhnlich hohen Vitamin-C Gehalt hat und in Supermärkten eher selten zu sehen ist. Viele der Kohlsorten schmecken nach dem ersten Frost am besten, denn dann werden die im Gemüse enthaltenen Bitterstoffe abgebaut. Zuletzt zeigt uns Wöhl noch sein Möhrenfeld. Die Möhren können den ganzen Winter hier in der Erde bleiben und werden nur von einer dicken Strohschicht vor dem Frost geschützt.

Wir sind durchgefroren, haben aber das schöne Gefühl, an diesem Vormittag sehr viel Neues über Gemüse erfahren zu haben. Vielleicht können wir Herrn Wöhl auch im Sommer besuchen und von der delikaten Charentais-Melone probieren, von der selbst die Spitzenköche schwärmen und uns aufs Neue von der saisonalen Vielfalt überraschen lassen.

Kurzprofil

Markus Hofladen

Kontakt
Markus Hofladen
Markus Wöhl
Patershäuser Straße 6
63150 Heusenstamm
Tel: +49 6104 777369

Öffnungszeiten:
Mo10:00 – 12:30 Uhr17:00 – 18:30 Uhr
Di10:00 – 12:30 Uhr17:00 – 18:30 Uhr
Mi10:00 – 12:30 Uhr17:00 – 18:30 Uhr
Do10:00 – 12:30 Uhr17:00 – 18:30 Uhr
Fr10:00 – 12:30 Uhr17:00 – 18:30 Uhr
Sa09:00 – 12:30 Uhr
Sogeschlossen
Produkte
Breites Gemüse- und Salatangebot.

Spezialitäten: Bamberger Kartoffeln, Charentais-Melone

Artikel empfehlen

Kategorien

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu frimeo oder möchten Sie uns mit einem Tipp oder Artikel für das Frimeo-Magazin unterstützen?

Nezar Mahmoud
Marketing & Vertrieb

Tel: +49 6151 4601033
E-Mail:

Frimeo Social Media

google+ facebook twitter

Partner


Regionalbauernverband Starkenburg e.V.


frimeo is participating in the
ESA Business Incubation Centre Darmstadt


Investition in Ihre Zukunft
Investitionen dieses Unternehmens wurden von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

Auszeichnungen


Regional Winner Hesse Challenge
European Satellite Navigation Competition 2015