frimeo
Magazin
frimeo
REGIONALE VIELFALT ENTDECKEN
Vor Ort Feb 18 2014

Der Odenwald Schlachthof — Ohne Bio-Schlachthof kein regionales Bio-Fleisch

In Brensbach treffen wir im Büro des Odenwald Schlachthofs Detlef Kuhn und Jörg Lautenschläger. Im Gespräch mit ihnen wird uns schnell klar, dass Biofleisch herzustellen gar nicht so einfach ist, wie man es vielleicht vermutet. Denn anders als Bio-Gemüse, das ein Landwirt auf den eigenen Feldern anbauen und direkt an Kunden verkaufen kann, sind bei der Fleischproduktion eine Kette von verschiedenen Anbietern und Dienstleistern beteiligt. Von den Tierhaltern, wie dem Rinderzüchter Hans Trumpfheller, über den Schlachthof, in dem die Tiere geschlachtet und zerlegt werden, bis zur Metzgerei, in der das Fleisch verarbeitet und an den Endkunden verkauft wird, müssen alle zertifizierte Bio-Standards erfüllen, damit das Fleisch in der Theke schlussendlich das begehrte Bio-Siegel tragen darf.

Der Odenwald Schlachthof, der im Jahr 2013 das Bio-Siegel Hessen erhalten hat und auch Mitglied im Biokreis ist, schliesst nun eine seit langem bestehenden Lücke in der regionalen Bio-Fleischherstellung. Dies ist auch ein Fortschritt in Richtung Tierschutz, denn so sind keine langen, für die Tiere sehr stressigen Transportwege zu entfernten Schlachthöfen in anderen Bundesländern mehr nötig. Der Stress der Tiere lässt sich sogar am erhöhten pH-Wert des Fleisches messen. Dieses Fleisch soll beim Braten mehr Wasser verlieren, wird zäh und schrumpft zusammen.

Nach unserem Gespräch im Büro führt uns Herr Lautenschläger durch die Räume des Schlachthofs. Wir gehen durch eine Desinfektionsschleuse und gelangen in die Räume, in denen die Rinder- und Schweineteile an Metallhaken von der Decke hängen. Es ist kühl. Wir gehen durch die Zerlegehalle und sehen die Betäubungsvorrichtung für Schweine und die Bolzenschussanlage, mit der die Rinder vor dem Schlachten betäubt werden. All dies unterstreicht das Gefühl, dass Fleisch kein billiges Massenprodukt sein kann und hier leider viel zu oft nur auf den Preis geschaut wird.

Es ist erfreulich, dass der Odenwald Schlachthof als mittelständischer Betrieb nun diese verbliebene Lücke in der regionalen Bio-Kette schließen kann: jetzt können im Odenwald im Umkreis von weniger als 50 km die Tiere gezüchtet, geschlachtet und das Fleisch weiterverarbeitet werden. So gibt es nun Bio-Fleisch mit dem Siegel „Gutes aus dem Odenwald”.

Kurzprofil

Odenwald Schlachthof

Kontakt
Odenwald Schlachthof Betriebs GmbH
Ochsenwiesenweg 2
64395 Brensbach
Tel: +49 6161 93160

Öffnungszeiten:
kein Publikumsverkehr
Produkte
Es findet kein Direktverkauf statt.

Zertifikate




Artikel empfehlen

Kategorien

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu frimeo oder möchten Sie uns mit einem Tipp oder Artikel für das Frimeo-Magazin unterstützen?

Nezar Mahmoud
Marketing & Vertrieb

Tel: +49 6151 4601033
E-Mail:

Frimeo Social Media

google+ facebook twitter

Partner


Regionalbauernverband Starkenburg e.V.


frimeo is participating in the
ESA Business Incubation Centre Darmstadt


Investition in Ihre Zukunft
Investitionen dieses Unternehmens wurden von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

Auszeichnungen


Regional Winner Hesse Challenge
European Satellite Navigation Competition 2015